Allgemeine Geschäftsbedingungen

Seminare

§ 1 Allgemeines

Allen Leistungen im Rahmen unserer Seminare und Schulungen liegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zugrunde. Anderslautende Geschäftsbedingungen des Kunden sind nur wirksam, wenn sie von der Rudolf Siener Stiftung schriftlich bestätigt wurden. Das gleiche gilt für Änderungen und Ergänzungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mündliche Zusagen und Nebenabreden bedürfen der schriftlichen Bestätigung durch die Rudolf Siener Stiftung.

§ 2 Anmeldungen

Die Anmeldung erfolgt schriftlich mit dem dafür vorgesehenen Formular. Nach Eingang der Anmeldung bei der Rudolf Siener Stiftung erhält der Teilnehmer eine Auftragsbestätigung/Rechnung. Da die Teilnehmerzahl für unsere Seminare begrenzt ist, berücksichtigen wir die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs.

Die Seminare beginnen pünktlich an dem Ort, der auf der schriftlichen Anmeldebestätigung angegeben ist. Die Rudolf Siener Stiftung behält sich das Recht vor, Anmelder infolge einer Überbelegung abzulehnen. Bei Überbelegung wird der Anmelder verständigt und über die nächsten freien Termine informiert. Mindestteilnehmerzahl 6 Personen. Teilnehmen kann jeder, der fundierte medizinische Kenntnisse besitzt.

§ 3 Preise/Bezahlung

Es gelten die im Anmeldeformular aufgeführten Preise. Es handelt sich um Endpreise, die die gesetzliche Mehrwertsteuer einschließen. Die Bezahlung erfolgt per Vorkasse. In dem Teilnahmebetrag sind Anreise und Aufenthaltskosten des Teilnehmers nicht eingeschlossen. Bei der Gewährung eines Rabattes kann insgesamt nur ein Rabatt gewährt werden.

§ 4 Stornierung durch den Teilnehmer

Stornierungen werden nur schriftlich entgegengenommen. Gebuchte Kurse können bis 2 Wochen vor Seminarbeginn gegen eine Bearbeitungsgebühr von 50,- € storniert werden, bis 1 Wochen vor
Seminarbeginn berechnen wir 50 %, danach 100 % des Seminarpreises. Der Angemeldete ist berechtigt Ersatzteilnehmer zu stellen, dies bedarf der schriftlichen Zustimmung durch die Rudolf Siener Stiftung. Bereits angetretene Kurse können nicht mehr storniert werden. Dies gilt auch für in Teilabschnitten abgehaltene Kurse.

§ 5 Ausfall eines Seminars/Referenten-/Terminänderungen

Entfällt ein Seminar ersatzlos, erfolgt die Rückerstattung der vollen Seminargebühren, weitergehende Ansprüche an die Rudolf Siener Stiftung bestehen nicht. Die Rudolf Siener Stiftung behält sich Terminänderungen vor, ebenso einen vom Programm abweichenden Referenten einzusetzen. Auch eine Änderung der Seminaradresse macht die Anmeldung nicht ungültig.

§ 6 Rechte an Seminarunterlagen

Seminarunterlagen gehen in das Eigentum des Teilnehmers über. Sie dürfen ohne schriftliche Zustimmung der Rudolf Siener Stiftung weder vervielfältigt, verarbeitet, verbreitet oder zur öffentlichen Wiedergabe verwendet werden. Fotos, Ton- und Filmaufnahmen sind während der Kurse nicht gestattet. Teilnehmer, die sich für eine Beurteilung im Rahmen des Kurses fotografieren lassen, geben damit auch ihr Einverständnis zu Veröffentlichungen zu Lehr- und Forschungszwecken.

§ 7 Haftung

Die Rudolf Siener Stiftung haftet dem Grunde und der Höhe nach für Schäden, die die Rudolf Siener Stiftung oder einer ihrer gesetzlichen Vertreter oder ein von ihr eingesetzter Erfüllungsgehilfe durch fahrlässiges Handeln verursacht hat. Die Haftung für vorsätzliches Handeln ist ausgeschlossen.

§ 8 Sonstiges

Rechte aus dem Vertragsverhältnis mit der Rudolf Siener Stiftung dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung abgetreten werden. Für alle Rechte aus dem Vertrag gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Mit Ihrer unterschriebenen Seminaranmeldung erkennen Sie diese Teilnahmebedingungen an.

§ 9 Seminarwiederholer und Ehepartner Rabatte

In unserem Online Shop bieten wir die Möglichkeit für Seminarwiederholer und Ehepartner spezielle Rabatte anzubieten. Für die Gewährung dieser Sonderkonditionen sind bei Seminarwiederholern die Nachweise der ersten Teilnahme zu erbringen.

Bei dem Rabatt für die Ehepartner sind beide Namen bei der Anmeldung erforderlich, da die Bestellung ansonsten unwirksam ist.

Bücher und Poster

§ 1 Zustandekommen des Vertrags

Mit Ihrer Bestellung geben Sie ein verbindliches Angebot an uns ab, einen Vertrag mit Ihnen zu schließen. Mit der Zusendung einer Bestellbestätigung per E-Mail an Sie oder der Lieferung der bestellten Ware können wir dieses Angebot annehmen. Zunächst erhalten Sie eine Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung per E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse (Bestellbestätigung). Ein Kaufvertrag kommt jedoch erst mit dem Versand der Lieferung der bestellten Ware zustande.

§ 2 Speicherung des Vertragstextes

Den Vertragstext Ihrer Bestellung speichern wir. Wir senden Ihnen außerdem eine Bestellbestätigung an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse.

§ 3 Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen unser Eigentum.

§ 3.1 Mahngebühren

Sollten Sie mit Ihren Zahlungen in Verzug geraten, so behält sich die NPSO Marketing vor, Ihnen Mahngebühren in Höhe von € 5,00 pro Mahnung (ausgenommen, soweit erforderlich, die den Verzug erst begründende Mahnung) in Rechnung zu stellen. Weitere Ansprüche, wie etwa der Anspruch auf die Zahlung von Verzugszinsen oder auf die Erstattung von Rechtsverfolgungskosten, bleiben hiervon unberührt und werden von uns zusätzlich eingefordert.

§ 4 Preise, Versandkosten, Rücksendekosten bei Widerruf

Alle Preise sind Nettopreise, zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Wir versenden ausschließlich versichert ab einem Warenwert von 40,00 €.

Soweit Sie von einem bestehenden Widerrufsrecht Gebrauch machen, haben Sie die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

§ 5 Lieferbedingungen

Sofern nicht beim Angebot anders angegeben, bringen wir die Ware innerhalb von 5-6 Werktagen nach Zahlungsseingang in den Versand. Sollte ein Artikel einmal nicht lieferbar sein, werden Sie unverzüglich über den voraussichtlichen Liefertermin informiert. Ausgenommen Urlaubszeiten.

§ 6 Zahlungsbedingungen

Die Zahlung erfolgt per Vorkasse (Überweisung)oder per Lastschrifteinzug. Der Rechnungsbetrag ist nach Erhalt der Rechnung innerhalb von 10 Tagen auf unser Konto zu überweisen.

§ 7 Gewährleistung / Garantie

Die Gewährleistung / Garantie richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen. Von der Gewährleistung ausgeschlossen sind Kabel und Batterien sowie Beschädigungen durch unsachgemäße Benutzung und durch Sturz. Im Garantiefall behalten wir uns vor, die beschädigte Ware vor dem Austausch zu überprüfen. Es ist zwingend erforderlich, dass Sie uns eine Kopie Ihrer Originalrechnung der zu reklamierenden Ware beilegen.

§ 8 Datenschutz

Bei Anbahnung, Abschluss, Abwicklung und Rückabwicklung eines Kaufvertrages werden von uns Daten im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen erhoben, gespeichert und verarbeitet.

Die personenbezogenen Daten, die Sie uns z. B. bei einer Bestellung oder per E-Mail mitteilen (z. B. Ihr Name und Ihre Kontaktdaten), werden nur zur Korrespondenz mit Ihnen und nur für den Zweck verarbeitet, zu dem Sie uns die Daten zur Verfügung gestellt haben.

Wir geben Ihre Daten nur an das mit der Lieferung beauftragte Versandunternehmen weiter, soweit dies zur Lieferung der Waren notwendig ist. Zur Abwicklung von Zahlungen geben wir Ihre Zahlungsdaten an das mit der Zahlung beauftragte Kreditinstitut weiter.

§ 9 Widerrufsbelehrung / Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor dem Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

NPSO Marketing, Christian Schütte, Gereonstrasse 105, 52372 Kreuzau-Boich, Telefon: 02427/905870 Email: info@monolux-combi.de,

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung

Wir versichern, dass wir Ihre personenbezogenen Daten im Übrigen nicht an Dritte weitergeben, es sei denn, dass wir dazu gesetzlich verpflichtet wären oder Sie vorher ausdrücklich eingewilligt haben. Soweit wir zur Durchführung und Abwicklung von Verarbeitungsprozessen Dienstleistungen Dritter in Anspruch nehmen, werden die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes eingehalten.

§ 10 Dauer der Speicherung

Personenbezogene Daten, die uns über unsere Website mitgeteilt worden sind, werden nur so lange gespeichert, bis der Zweck erfüllt ist, zu dem sie uns anvertraut wurden. Soweit handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen zu beachten sind, kann die Dauer der Speicherung bestimmter Daten bis zu 10 Jahre betragen.

§ 11 Ihre Rechte

Sollten Sie mit der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten nicht mehr einverstanden oder diese unrichtig geworden sein, werden wir auf eine entsprechende Weisung hin im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen die Löschung, Korrektur oder Sperrung Ihrer Daten veranlassen. Auf Wunsch erhalten Sie unentgeltlich Auskunft über alle personenbezogenen Daten, die wir über Sie gespeichert haben. Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten, für Auskünfte, Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten wenden Sie sich bitte an:

NPSO Marketing, Christian Schütte Gereonstrasse 105, 52372 Kreuzau-Boich, Telefon: 02427/905870, Email: info@monolux-combi.de

§ 12 Links auf andere Internetseiten

Soweit wir von unserem Internetangebot auf die Webseiten Dritter verweisen oder verlinken, können wir keine Gewähr und Haftung für die Richtigkeit bzw. Vollständigkeit der Inhalte und die Datensicherheit dieser Websites übernehmen.

§ 13 Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Es gilt ausschließlich deutsches Recht. Gegenüber einem Verbraucher gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als dadurch keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen des Staates, in dem er seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat, eingeschränkt werden. Der Gerichtsstand ist Düren.

§ 14 Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages einschließlich dieser Regelungen ganz oder teilweise unwirksam sein, oder sollte der Vertrag eine Lücke aufweisen, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt. Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen.

Siener Nachrichten

Das Produkt „Siener Nachrichten“ stellt ist ein Abonnement dar. Die Bezugsdauer ist immer das Kalenderjahr.

Der Abonnementpreis wird im Voraus in Rechnung gestellt. Die Bezugsdauer verlängert sich jeweils um ein Jahr, wenn keine Abbestellung zum 30. September vorliegt. Der Abonnent kann bei Neubestellung innerhalb von 10 tagen schriftlich durch Mitteilung an die Siener Stiftung widerrufen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs (Datum des Poststempels). Die Bezugsdauer verlängert sich jeweils um ein Jahr, wenn keine Abbestellung zum 30. September vorliegt.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.